menu phone
Nord-Ostsee Tierärzte

03.06.2016 von  Tiere in Not e.V.
Am 28.4 wurde eine Jungkatze mit zwei schwer verletzten Hinterbeinen in der Praxis in Schafflund vorgestellt. Das re. Hinterbein war kompliziert gebrochen und beim li. Hinterbein der Hüftkopf ausgekugelt. Die Besitzer konnten sich die OP-Kosten von über 1000 € nicht leisten und liessen das Tier zum Einschläfern da. Dies brachte das Team der N-O-Tierärzte nicht übers Herz und so wurde die kleine "Bony", wie sie heute heisst, aufwendig operiert. Der komplizierte Bruch wurde gedrahtet und der ausgerenkte Hüftkopf abgetrennt, damit sich durch die dortigen Muskeln ein sog. künstliches Gelenk bilden kann.
Die OP-Kosten von über 1000 € wurden unserem Verein gespendet.
Die kleine "Bony" befindet sich nun seit dem 10.5 in unserer Obhut und muss leider noch in einem Quarantänekäfig wohnen, da sie auf gar keinen Fall springen darf. Das Laufen klappt schon perfekt und man sieht der Katze die schwere Verletzung nicht mehr an.
Heute, am 3.6.16 ist das Kontrollröntgen und wenn alles gut geht, können in 2 Wochen die Drähte entfernt werden. Dann wird die kleine Maus auch kastriert und kann dann hoffentlich schnell in ihr neues Zuhause nach Schafflund umziehen. Dort wartet bereits eine nette Familie auf sie.
An die ser Stelle ein riesen dickes Dankeschön an das Team der Nord-Ostsee-Tierärzte und speziell an die Operateure Kathi und Torsten Bergt. Die kleine "Bony" dankt es uns mit ganz viel Liebe. die sie uns entgegen bringt.